Zur Startseite

 
Skoliose -  Fehlbildungen

Eine besondere Form von Skoliosen sind kongenitale, d.h. angeborene Skoliosen. Diese können zum Beispiel entstehen durch fehlende Rippen, Keilwirbel oder Fehlbildungen des Becken.
Auch in diesen Fällen kann man meistens eine konservative Behandlung durchführen.
Da die Patienten mit diesen Skoliosen sehr früh mit Korsett versorgt werden, lässt sich das Wachstum und die Symmetrie des Rumpfes meistens recht gut lenken.

Ziel einer solchen Versorgung ist es, eine OP wenn möglich zu vermeiden, oder zumindest möglichst lange hinauszuzögern um das Wachstum des Patienten nicht zu stark zu beeinflussen.


Patientin mit Keilwirbeln im
thorakalen Bereich der Wirbelsäule

selbe Patientin mit Orthese
- man sieht die Aufrichtung thorakal
und die verbesserte Stellung des Kopfes

Design aicovo gmbh © Copyright 2017. Alle Rechte vorbehalten Skoliomed GmbH & Co. KG